Sixpack Training 2020

Fit im Büro
Fit im Büro - Viel trinken und Bewegung

Sixpack Training

wir alle besitzen ihn schon, den Sixpack, auch wenn er noch nicht sichtbar ist. Bauchmuskeln haben wir alle, auch wenn sie ohne gezieltes Sixpack Training noch nicht sehr ausgeprägt und definiert sind.

Durch das richtige Sixpack Training kommen Sie Ihrem Traum sichtbarer und schöner Bauchmuskeln schon näher. Doch bevor ein Sixpack Training die Nummer eins auf der Agenda krönt, ist zuerst der Fettabbau wichtig. Denn die Fettschicht über dem Sixpack hat in erster Linie nichts mit dem Training per se zu tun.

Das spezielle Bauchmuskeltraining erst zum Tragen bzw. lässt den Sixpack erst dann noch definierter und stärker erscheinen, wenn unser Körperfettanteil reduziert wurde. Das heißt also, ohne eine Diät ist das Sixpack Training nur halb so viel wert.

Die Bauchmuskeln werden natürlich durch Bauchmuskel Übungen gestärkt, allerdings sind sie trotzdem nicht sichtbar, solange wir einen zu hohen Körperfettanteil aufweisen. Fett verbrennen wir natürlich durch Sport, aber vor allem durch die richtige gesunde Ernährung und den für den Fettabbau notwendigen Kaloriendefizit.

Das Bauchmuskeltraining an sich ist jedoch nicht der Spitzenreiter unter den Workouts für möglichst viel Fatburning. Deswegen empfehlen wir zuerst andere Workouts, die mehr Kalorien verbrennen. Indirekt wird aber auch hier ein gutes Sixpack Training betrieben, da vor allem Ganzkörper-Übungen auch sehr stark unsere Bauchmuskeln beanspruchen.

Ganzkörperübungen als Sixpack Training

  • Kniebeugen: Diese Ganzkörper-Übung wird im englischen „Squads“ genannt und ist ein wichtiges Basic für Ihr Training. Kniebeugen sprechen den ganzen Körper und auch unser heiß ersehntes Sixpack an. Achten Sie bei dieser Übung auf die Bein- bzw. Fußstellung und Ihre Haltung. Die Zehen sollten leicht nach außen zeigen und der Rücken muss gerade sein. Kein Rundrücken! Gehen Sie langsam in die „Hocke“, wenn Sie können bis nach ganz unten, sodass der Po am Ende der Waden Richtung Fußknöchel aufsitzt. Wer das nicht schafft, sollte wenigstens einen 90 Grad Winkel mit den Beinen erreichen. Achten Sie beim Wiederaufrichten auf eine gerade Haltung, Schultern nach hinten und drücken Sie Ihr Becken nach vorne, sobald Sie wieder aufrecht stehen.
  • Planks: Wieder eine tolle Ganzkörper-Übung die ordentlich Körperspannung erfordert. Hier wird auch wieder unser Sixpack gefordert und vor allem unsere seitlichen Bauchmuskeln haben viel zu tun. Achten Sie auf eine gerade Haltung, während Sie sich mit Zehenspitzen und Unterarmen stützen. Bleiben Sie, solange Sie können, gerade wie ein Brett und verfallen Sie weder ins Hohlkreuz noch in einen Rundrücken. Wie lange schaffen Sie es? 30 Sekunden? Oder sogar schon eine Minute? Weiter so! Diese Übung ist unglaublich effektiv. Jeden Tag 3 x 30 bis 60 Sekunden ist ein klares Statement für Ihren Sixpack und das perfekte Ganzkörper Training!
  • Kreuzheben: Dieses Ganzkörper Training ist sehr wichtig und gesund für das zentrale Nervensystem. Auch hier ist die richtige Haltung das A und O. Lassen Sie sich unbedingt von einem Fitness Trainer zeigen, wie es richtig geht.
  • Klimmzüge: Auf den ersten Blick eine Übung für muskulöse Arme, jedoch sind Klimmzüge DAS perfekte Ganzkörper Training. Auch hier kommen die Bauchmuskeln nicht zu kurz. Wer noch keinen Klimmzug schafft (und das ist anfangs völlig normal), kann damit anfangen, indem er sich sehr langsam herunterlässt und jederzeit die Spannung in den Armen und im Körper behält.
Trinken
Viel Trinken, aber die richtigen Getränke

So kriegen Sie Ihren Sixpack

jetzt wissen Sie worauf es wirklich ankommt, wenn es um Ihren Sixpack geht. Durch reines Bauch Training zeigt sich der definierte Waschbrettbauch nicht, wenn der Körperfettanteil zu hoch ist. Da hilft dann wirklich nur eine Diät, also ein gezielter Fettabbau.

Es heißt nicht umsonst: „Abs are made in the kitchen“. Sixpack Training macht also definitiv Sinn, weil Sport nunmal immer sinnvoll ist in der Diät (und auch sonst für unsere Gesundheit). Bauchtraining per se ist aber nicht der Grund für einen definierten Sixpack.

Specken Sie erst ab, damit überdeckt dann keine Fettschicht mehr die schönen Bauchmuskeln. Sind diese erstmal freigelegt, können Sie immernoch gezielter den Bauch trainieren. Packen Sie es an und viel Spaß beim Schwitzen!

Unsere liebsten Powerfoods

Powerfood Getränke

Kombucha

 

Ansehen

Powerfood Brotaufstrich

Erdnussbutter

 

Ansehen

Powerfood Tabletten

Chlorella

 

Ansehen

Diese Seite bewerten?

Durchschnittliche Bewertung 4.2 / 5. Anzahl Bewertungen: 81

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.